Author Archive admin

Zweites Wochenendseminar der Elternselbsthilfe Karlsruhe

4. März 2024 Kommentare deaktiviert für Zweites Wochenendseminar der Elternselbsthilfe Karlsruhe By admin

Vom 1. – 3. März konnten wir zusammen mit der Elternselbsthilfe Heilbronn ein weiteres Wochenendseminar in Sinsheim veranstalten.

Referentin des Seminars war Frau Isabel Fröhlich-Rudner, Therapeutin aus Karlsruhe.

Das Thema lautete: „System meiner Familie“

Die Suchterkrankung von Kindern wirkt sich meist sehr auf die begleitenden Eltern aus. Die Suche nach Hilfsangeboten bzw. Unterstützung jeglicher Art beschäftigt Eltern sehr. Auch die Frage nach Auslösern bzw. Zusammenwirken von familiären oder systemischen Konstellationen.

In diesem Wochenendseminar wurde die Möglichkeit angeboten, mithilfe Systemischer Therapie (Systemaufstellungen), das eigene System individuell zu betrachten, sowie Lösungen in den Blick zu nehmen, wie Eltern mit dieser Situation umgehen können.

Zwischen diesen Arbeiten gab es sowohl Entspannungs-, Stabilisierungs- als auch Aktivierungsübungen, die die Teilnehmenden nachhaltig in ihren Alltag implementieren können. 

Insgesamt konnten 13 Teilnehmer*innen aus beiden Selbsthilfegruppen teilnehmen.

Besuch der Jugend- und Drogenberatung Karlsruhe bei der Elternselbsthilfe Karlsuhe

25. Januar 2024 Kommentare deaktiviert für Besuch der Jugend- und Drogenberatung Karlsruhe bei der Elternselbsthilfe Karlsuhe By admin

Am 24. Januar bekamen wir Besuch von den Mitarbeiter*innen der Jugend- und Drogenberatung Karlsruhe. Im Rahmen unseres Gruppentreffens stellte die Leiterin die Aufgaben und Angebote der Beratungsstelle vor.

Die Jugend- und Drogenberatung berät und leistet Hilfestellung für Gefährdete und Konsumierende illegaler Drogen sowie deren Bezugspersonen, sowie für junge Menschen vom 14. bis 27. Lebensjahr bei Konflikten, akuten Krisen und persönlichen Problemen.

Ziel ist, suchtpräventive Überlegungen in Arbeits- und Lebensbereiche zu integrieren und die dafür notwendigen Informationen, Materialien, Fortbildungen und Konzepte zur Verfügung zu stellen.

Unsere betroffenen Eltern konnten offen Fragen stellen und dabei nützliche Informationen für den Umgang mit ihren suchtkranken Kindern bekommen.

Die Angebote der Jugend- und Drogenberatung richtet sich aber auch ausdrücklich an Eltern und Angehörige, deren Kinder suchtgefährdet sind oder stoffgebundene Anhängigkeiten entwickelt haben.

Tagesseminar der Elternselbsthilfe Karlsruhe

29. Oktober 2023 Kommentare deaktiviert für Tagesseminar der Elternselbsthilfe Karlsruhe By admin

Am 28. Oktober 2023 konnten wir zusammen mit der Elternselbsthilfe Heilbronn ein weiteres Tagesseminar, wieder in den Räumen des Seniorenbüros Heilbronn, veranstalten.

Referentin des Seminars war Frau Isabel Fröhlich-Rudner, Therapeutin aus Karlsruhe.

Das Thema lautete: „Suchtauswirkungen: mein Anteil – meine Schuld?“

Welche Auswirkungen das Thema Sucht hat, sowohl persönlich, wie in unserem System und Begleitthemen, wie „Schuld oder Schuldgefühle“, bekamen Raum an diesem Seminartag.

Wofür könnten diese Auswirkungen und Empfindungen hilfreich sein und uns neue Perspektiven aufzeigen, welche neuen alltagstaugliche Möglichkeiten können wir entwickeln. Wie geht es mir persönlich damit und was möchte ich für mich?

Für sich selbst, für unser System, gemeinsam und füreinander Verständnis und neue Perspektiven zu finden, dafür haben wir uns zu diesem Seminar getroffen.

Insgesamt konnten 17 Teilnehmer*innen aus beiden Selbsthilfegruppen teilnehmen.

Die Elternselbsthilfe trifft sich wieder regelmäßig ohne Einschränkungen in ihrem Gruppenraum

1. Februar 2023 Kommentare deaktiviert für Die Elternselbsthilfe trifft sich wieder regelmäßig ohne Einschränkungen in ihrem Gruppenraum By admin

Wir treffen uns wieder regelmäßig jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr in unserem Gruppenraum bei den Paritätischen Sozialdiensten im Hardtwaldzentrum, Kanalweg 40/42, 76149 Karlsruhe, zum Erfahrungsaustausch und zur Aussprache mit anderen betroffenen Eltern und Angehörigen, deren Kinder suchtgefährdet sind oder stoffgebundene Abhängigkeiten entwickelt haben.

Für Besucher bzw. Veranstaltungsgäste des Hardtwaldzentrums bestehen derzeit keine Einschränkungen!

  • Jede oder jeder kann sich jedoch selbst und andere Teilnehmer*innen einer Veranstaltung durch verantwortungsvolles Verhalten schützen.
  • Bitte bleiben Sie bei Symptomen daheim!
    Warten Sie bis Symptome abgeklungen sind, um Ansteckungen zu vermeiden!

Wir freuen uns auf ein Treffen mit Ihnen in unserem Gruppenraum.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Bis dahin, bleiben Sie gesund

Das Leitungsteam

Die Elternselbsthilfe trifft sich wieder regelmäßig in ihrem Gruppenraum

2. Januar 2023 Kommentare deaktiviert für Die Elternselbsthilfe trifft sich wieder regelmäßig in ihrem Gruppenraum By admin

Wir treffen uns wieder regelmäßig jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr in unserem Gruppenraum bei den Paritätischen Sozialdiensten im Hardtwaldzentrum, Kanalweg 40/42, 76149 Karlsruhe, zum Erfahrungsaustausch und zur Aussprache mit anderen betroffenen Eltern und Angehörigen, deren Kinder suchtgefährdet sind oder stoffgebundene Abhängigkeiten entwickelt haben.

Das Hardtwaldzentrum bittet alle Besucher bzw. Veranstaltungsgäste folgende Hinweise zu beachten:

  • Jede oder jeder kann sich selbst, die Kolleg*innen oder Teilnehmer*innen einer Veranstaltung durch verantwortungsvolles Verhalten schützen.
  • Bitte bleiben Sie bei Symptomen daheim!
    Warten Sie bis Symptome abgeklungen sind, um Ansteckungen zu vermeiden!
  • Bitte waschen Sie sich nach dem Eintreten und bevor Sie unsere Veranstaltungsräume, Büroräume oder Beratungsbüros aufsuchen die Hände. Handdesinfektionsmittel steht Ihnen im Eingangsbereich des Hardtwaldzentrums, in der Behindertentoilette im UG und in den Toiletten im 3.OG zur Verfügung.
  • Maskenpflicht gilt überall dort, wo technische und organisatorische Maßnahmen zum Infektionsschutz nicht ausreichen.
  • Den Aufzug bitte einzeln und mit einem Mund-/Nasenschutz (vorzugsweise OP-Maske oder FFP2 Maske) betreten.

Trotz dieser Einschränkungen freuen wir uns auf ein Treffen mit Ihnen in unserem Gruppenraum.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Bis dahin, bleiben Sie gesund

Das Leitungsteam


Die Elternselbsthilfe trifft sich wieder in ihrem Gruppenraum

8. April 2022 Kommentare deaktiviert für Die Elternselbsthilfe trifft sich wieder in ihrem Gruppenraum By admin

Nach der seit dem 3. April 2022 in Baden-Württemberg geltenden Corona-Verordnung können wir uns wieder ohne ständiges Tragen einer Maske in unserem Gruppenraum treffen. Daher werden wir unsere Präsenztreffen ab dem 13. April 2022 wieder aufnehmen. Wir halten uns jedoch an die Empfehlungen der Landesregierung den Mindestabstand einzuhalten, die Hygieneregeln zu beachten und den Raum zu lüften.

Neben den Empfehlungen der Landesregierung müssen wir uns an das Hygienekonzept des Hardtwaldzentrums halten!

Insbesondere müssen wir einen Mindestabstand von 1,50 m auf den Fluren und in den Treppenhäusern einhalten!

Wo dies nicht möglich ist, gilt die Maskenpflicht!

Der Aufzug kann nur mit einer FFP2-Maske bzw. OP-Maske oder einzeln betreten werden!

Daher tragen wir grundsätzlich im Gebäude bis zum Erreichen des Sitzplatzes Maske!

Im unserem Gruppenraum können wir dann den geforderten Mindestabstand in jeden Fall einhalten.

Wenn Sie akute Symptome einer Corona-Infektion aufweisen, dürfen Sie die Einrichtung nicht betreten!

Bitte waschen und/oder desinfizieren Sie sich vor dem Betreten der Räume die Hände. Handdesinfektionsmittel finden Sie im Eingangsbereich des Hardtwaldzentrums, in der Behindertentoilette im UG und in den Toiletten im 3. OG!

Trotz dieser Einschränkungen freuen wir uns auf die Präsenztreffen mit Ihnen in unserem Gruppenraum.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Bis dahin, bleibt alle gesund

Das Leitungsteam

Die Elternselbsthilfe trifft sich coronabedingt Online im Internet

6. Februar 2022 Kommentare deaktiviert für Die Elternselbsthilfe trifft sich coronabedingt Online im Internet By admin

Nach der seit dem 28.01.2022 geltenden Corona-Verordnung Baden-Württemberg ist für Personen über 18 Jahre das ständige Tragen einer FFP2 oder vergleichbaren Maske im Innenbereich vorgeschrieben. Eine generelle Ausnahme von der Maskenpflicht für Teilnehmende an Selbsthilfegruppen gibt es nicht!

Aus diesem Grund haben wir uns zunächst ab dem 9. Februar 2022 für Online-Treffen/Gespräche im Internet entschieden! Wir treffen uns dann bis auf weiteres wieder regelmäßig jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr im Internet.

Falls Sie an unseren Online-Treffen/Gesprächen teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte kurz bei uns, dann teilen wir Ihnen die Zugangsdaten per Mail mit.

Trotz dieser Einschränkungen freuen wir uns auf ein Treffen mit Ihnen im Internet! Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Bis dahin, bleibt alle gesund

Das Leitungsteam

Selbsthilfegruppentreffen nach der 2G-Plus-Regel

13. Januar 2022 Kommentare deaktiviert für Selbsthilfegruppentreffen nach der 2G-Plus-Regel By admin

Aufgrund der stark steigenden Corona-Neuinfektionen finden die Treffen unserer Selbsthilfegruppe ab sofort nach der 2G-Plus-Regel statt, d.h. es können nur vollständig geimpfte oder genesene Personen teilnehmen, die zusätzlich das negative Ergebnis eines Antigen-Schnelltests oder eines PCR-Tests vorlegen können. Für Personen mit Auffrischimpfung (Booster-Impfung) entfällt die zusätzliche Testpflicht bei 2G-Plus.

Wir halten uns auch weiter an die AHA+L+A-Regel (Abstand halten, Hygiene beachten, FFP2-Maske tragen + Lüften + Corona-Warn-App nutzen)!

Wir müssen bis zum Erreichen des Sitzplatzes bzw. bei Bewegungen im Raum Maske tragen. Die Maske kann jedoch abgenommen werden, wenn wir Abstand halten (1,5 m), regelmäßig lüften und die Hygieneregeln beachten!

Diese Ausnahmeregelungen gelten nur dann, wenn diese Personen keine akuten Symptome einer Corona-Infektion zeigen!

Ausführliche Informationen finden Sie auch unter dem folgenden Link der SEKIS (Selbsthilfekontaktstelle in Baden-Württemberg): https://www.sekis-bw.de/aktuelles-2/

Trotz dieser Einschränkungen freuen wir uns auf ein Treffen mit Ihnen in unserem Gruppenraum! Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Bis dahin, bleibt alle gesund

Das Leitungsteam

Die Elternselbsthilfe macht Weihnachtspause

12. Dezember 2021 Kommentare deaktiviert für Die Elternselbsthilfe macht Weihnachtspause By admin

Die Elternselbsthilfe Karlsruhe traf sich am 8. Dezember 2021 zum letzen Mal in diesem Jahr zum Erfahrungsaustausch und zur Aussprache mit anderen betroffenen Eltern und Angehörigen, deren Kinder suchtgefährdet sind oder stoffgebundene Abhängigkeiten entwickelt haben.

Wir treffen uns im neuen Jahr wieder jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr in unserem Gruppenraum im Hardtwaldzentrum, d.h. das erste Treffen 2022 findet am 12. Januar 2022 um 19:00 Uhr statt!

Die Treffen finden derzeit nach der 2G-Regel statt, d.h. es dürfen nur Personen teilnehmen, die vollständig geimpft oder genesen sind! Ein negativer Corona-Test reicht nicht aus!

Wir müssen bis zum Erreichen des Sitzplatzes bzw. bei Bewegungen im Raum Maske tragen. Die Maske kann jedoch abgenommen werden, wenn wir Abstand halten (1,5 m), regelmäßig lüften und die Hygieneregeln beachten!

Diese Ausnahmeregelungen gelten nur dann, wenn diese Personen keine akuten Symptome einer Corona-Infektion zeigen!

Ausführliche Informationen finden Sie auch unter dem folgenden Link der SEKIS (Selbsthilfekontaktstelle in Baden-Württemberg): https://www.sekis-bw.de/aktuelles-2/

Trotz dieser Einschränkungen freuen wir uns auf ein Treffen mit Ihnen in unserem Gruppenraum! Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Bis dahin, bleibt alle gesund

Das Leitungsteam


Selbsthilfegruppentreffen wieder erlaubt!

6. Dezember 2021 Kommentare deaktiviert für Selbsthilfegruppentreffen wieder erlaubt! By admin

Wir können uns wieder jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr in unserem Gruppenraum bei den Paritätischen Sozialdiensten im Hardtwaldzentrum, Kanalweg 40/42, 76149 Karlsruhe, treffen. Wir müssen bis zum Erreichen des Sitzplatzes bzw. bei Bewegungen im Raum Maske tragen. Die Maske kann jedoch abgenommen werden, wenn wir Abstand halten (1,5 m), regelmäßig lüften und die Hygieneregeln beachten!

Die Treffen finden nach der 2G-Regel statt, d.h. es dürfen nur Personen teilnehmen, die vollständig geimpft oder genesen sind! Ein negativer Corona-Test reicht nicht aus!

Diese Ausnahmeregelungen gelten nur dann, wenn diese Personen keine akuten Symptome einer Corona-Infektion zeigen!

Ausführliche Informationen finden Sie auch unter dem folgenden Link der SEKIS (Selbsthilfekontaktstelle in Baden-Württemberg): https://www.sekis-bw.de/aktuelles-2/

Trotz dieser Einschränkungen freuen wir uns auf ein Treffen mit Ihnen in unserem Gruppenraum! Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Bis dahin, bleibt alle gesund

Das Leitungsteam